Holunder

image_cc24658f-4d51-435b-a6d7-73317342e35aDer Holunder zählt zu den Geißblattgewächsen und ist eine heimische Pflanze, die schon bei den alten Germanen eine besondere Bedeutung hatte. Sie verehrten sie als heilige Pflanze der schützenden Hausgöttin Hulda (Frau Holle).

Im Mittelalter brachte man dem Holunder Respekt entgegen, da einem der Volksmund sonst mit großem Unglück drohte. Tatsächlich sollte man vorsichtig im Umgang mit dem Holunder sein, denn obwohl er in der Naturheilkunde eine wichtige Rolle einnimmt (er enthält viel Vitamin A und C und stärkt die Abwehrkräfte), kann der Verzehr der rohen Früchte zu Verdauungsstörungen und Brechreiz führen.

Äußerst bekömmlich ist dagegen der Holunderblütenlikör:

>> Walcher: Sabello Holunderblütenlikör

Comments are closed